Google+ Followers

Donnerstag, 22. Januar 2015

Warum " Die Pause



Guten Morgen an alle,

Heute beginne ich an einen neuen Blog zu schreiben. 

Er behandelt die Pause in ihren unterschiedlichsten Formen und Möglichkeiten. 

Mein Hintergrund dazu ist meine Ausbildung 
zur staatlich geprüften Atem-, Sprech.und Stimmlehrerin 
nach Schlaffhorst Andersen
an der CJD Schule für Atmung und Stimme in Bad Nenndorf.
http://www.cjd-schlaffhorst-andersen.de

In dieser speziellen und außergewöhnlichen Ausbildung 
spielt die Pause eine sehr wichtige Rolle.

Sie ist ein Teil des Regenerationsweges, 
der die Atmung und den gesamten Menschen 
auf seinem Weg zurück zu sich selbst 
unterstützen und aus Zwängen befreien kann.

Gleichermaßen ist sie 
ein gestalterisches Mittel der Sprache, 
das ihr Tiefe und Gehalt, 
dem / der  RednerIn Aufmerksamkeit
und dem / der Zuhörer In
einen belebenden Vortrag 
ermöglicht.

Auch im Bereich der Bewegungsorganisation 
bewirkt die Pause 
leichte, freie, beatmete Bewegungen, 
eine Möglichkeit in der Muskulatur 
zu einem Rotationskreis 
der Muskelanspannung, -abspannung und Lösung zu kommen, 
die den gesamten Kreislauf erfrischt und belebt.

Dieses sind nur drei kleine Beispiele für ein großes Feld
Doch für den ersten Tag mögen sie genügen. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen