Google+ Followers

Freitag, 13. Februar 2015

Wenn man Kinder zu Besuch hat

Guten Abend,

Heute war bei uns so ein frühlingshaftes klares Wetter, 
dass die Seele weit wurde und das Herz voll Jauchzen hüpfte.

Von gestern bis heute hatte ich einen kleinen Übernachtungsgast 
und davon will ich nun etwas erzählen.

Wenn man Kinder zu Besuch hat, dann ist es ja immer wieder spannend 
herauszufinden, womit man ihnen eine kleine Freude bereiten kann.

Gestern abend überraschte mich das Kind mit dem Wunsch 
einen Text gemeinsam zu lesen. In kleine Abschnitte unterteilt, 
immer abwechselnd, entstand von selber die Pause, 
in der Augen, Ohren, Mund, der ganze Mensch
 sich in seiner Aufmerksamkeit erholen konnte.

Als wir damit fertig waren, wollte es gerne noch vorgelesen bekommen 
und erzählte, dass es öfter bei einer Tante zu Besuch sei
und sie dann gemeinsam an einem Fantasy Buch weiterlesen würden.

Auch heute nachmittag nach Spaziergang, Mittagessen und Memoryspiel
wollte es noch einmal vorgelesen bekommen. 

Eingekuschelt, auf einer dicken Bettdecke liegend, 
lauschte es gemütlich und entspannt der Geschichte.

Für mich war es ein sehr schönes Erlebnis 
und auch deckungsgleich zu Erfahrungen in eigener Praxis, 
die ich mit Kindern immer wieder machen konnte.

Auf der einen Seite brauchen sie ein Publikum, 
das ihnen bedingungslos zustimmt, so wie sie sind, 
sie bestärkt und unterstützt
und auf der anderen Seite brauchen sie die Pausen, 
in denen sie einfach sein dürfen, 
frei von Anforderungen kuscheln 
und der Stimme 
einer liebevoll zugewandten Bezugsperson lauschen können, 
ohne sich selber dazu äußern zu müssen.

Das was für Kinder gilt, 
gilt auch für jeden Erwachsenen

und so wünsche ich Ihnen ein schönes, belebtes 
und Pausenreiches genußvolles Wochenende

In diesem Sinne 
Alles Liebe 


Friederike Hapel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen