Google+ Followers

Dienstag, 10. Februar 2015

Nominiert für den Liebster Award

Guten Abend

Heute abend kommt einmal etwas ganz anderes zum Zuge, 
meine Nominierung zum Liebster Award
durch Linda Benninghoff  http://nanamia.de.  
Ganz herzlichen Dank dafür. :)

Ganz überraschend und von meiner Seite auch unüberlegt, habe ich dabei mitgemacht, ohne zu wissen, was damit 
auf mich zukommt.  Jetzt freue ich mich und nutze die Gelegenheit die Fragen zu beantworten und mich damit vorzustellen.

Lindas Fragen:

1.Warum hast du dich für dein Blog-Thema entschieden? 
Das Internet bietet eine Unmenge von Hilfen auf verschiedensten Ebenen. Ich habe sie alle über eine Vielzahl von Jahren nutzen können. Jetzt fand ich es an der Zeit, dass ich auch einmal etwas zurückgebe. Da ich u.a. staatl. geprüfte Atem-, Sprech-und Stimmlehrerin nach Schlaffhorst Andersen bin, lag es mir am Herzen ein Thema zu wählen, das vielen Menschen auf einfache Art und Weise Unterstützung und Hilfe bieten kann. Die Pause brauchen wir alle, sie nutzen zu können, als regeneratives Element, als Ausdrucksmöglichkeit, als Schwunggeber läßt sich durch einfache Übungen erleben und erfahren.

Wie viel Zeit investierst du pro Woche in deinen Blog?
 Im Moment investiere ich ca 1 Stunde täglich in meinen Blog, informiere mich aber z.B. 
bei Bloggen für schlaue Frauen, im Affenblog, oder bei anderen über die Möglichkeiten ein funktionierendes Internetbusiness aufzubauen, was dann die Zeit auf 2 - 3 Stunden tgl. verlängert.

Was machst du, wenn du eine Schreibblockade hast und dir kein Thema für einen Beitrag einfällt?
Dann gehe ich mit meinem Hund spazieren und die Ideen purzeln nur so,  oder ich vertage das Thema auf den nächsten Tag.

Hast du einen Redaktionsplan oder schreibst du frei nach Schnauze?

Bisher habe ich eher nach meinem Gefühl geschrieben, doch während des Schreibens kristallisiert sich eine Struktur heraus, der ich zu folgen beginne.  
Das ist auch ausgelöst worden durch die guten Tipps der erfahrenen Blogger,  
wie Katharina Lewald, Vadislaw Melnik und anderen.

Hast du Tipps für andere Blogger, denen die Puste ausgeht? Wie motivierst du dich, immer weiter zu machen?

Ich bin ein Querdenker und - Gucker, d.h. ich suche an den unmöglichsten und abwegigsten Orten und Plätzen. Da bekomme ich manchmal wundervolle Inspirationen. 

Ich glaube, es geht uns nur dann die Puste aus, wenn wir uns in eine Sackgasse manövriert haben. Eine Sackgasse ist für mich auch die Blockierung durch streikende Medien, oder Verständnisblockaden, die ich manchmal bei Anweisungen habe. Wenn der richtige Impuls fehlt, der sich stimmig anfühlt für den nächsten Schritt. 

Aber ich bin auch ein trotziger Mensch und oft fällt mir während eines Spazierganges eine Lösung ein, die vorher versperrt war. Lise Gast (glaub ich), eine Kinderbuchautorin, beschrieb, dass sie ihre Fußböden manchmal 4 - 5 Mal wischte, weil sie dadurch den Handlungsstrang ihrer Geschichte am besten weiterspinnen konnte.

Hast du vor, mit deinem Blog irgendwann Geld zu verdienen?

Ja, auf jeden Fall, ich habe viele Ideen, die gerade ausreifen, und wenn es möglich ist, 
möchte ich das Internet als Arbeitsstelle gut ausfüllen. 

Wenn Ja, was könntest du dir vorstellen? (eigenes Ebook, Online-Kurse anbieten, Sponsored-Post, Produkttests, Affiliate Marketing oder ähnliches)

 Also eigenes E-book auf jeden Fall sobald ich mich genug informiert habe, Online Kurse auch, auch Verkauf von  Produkten aus meinem Schaffen, das andere kenne ich noch zu wenig.

 Welche Pläne hast du für 2015 mit deinem Blog?
Für 2015 habe ich mir vorgenommen das Blogbusiness auf- und auszubauen. 
Ich habe viele besondere Artikel anzubieten und wünsche mir, dass sie ihre Liebhaber finden.

Gibt es Blogger, die dich inspirieren und die du als Vorbild ansiehst?

Ja, auf jeden Fall: http://karrierebibel.de/        Vadislaw Melnik        Ben von anti-uni.com   Katharina Lewald

Was lernst du durch deinen Blog?
 Durch meinen Blog lerne ich Kontinuität, den roten Faden wiederzufinden und weiterzuspinnen, Kontakt aufzunehmen und viele neue Menschen über das Netz kennen, was ich sehr schätze.

Hast du andere Blogger schon im realen Leben getroffen? Wenn ja, wo: Blogger-Treffen, Barcamps, Konferenzen ….  

Nein, bisher habe ich nur Kontakt zu Bloggern aus meinem schon bestehenden Freundeskreis, die ich natürlich schon getroffen habe, alles Weitere wird vielleicht noch stattfinden.

So, nun habe ich die Fragen beantwortet, das muss für heute reichen. Morgen gucke ich mir dann die Blogger aus, die ich vorstellen möchte. Bis dahin 
Alles Liebe und gute Nacht

Friederike Hapel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen